Среда, 21.11.2018, 05:10
Портал дистанционного обучения школьников
Главная Регистрация Вход
Приветствую Вас, Гость · RSS
Меню сайта
Категории раздела
Гречман Г.В. [176]
Егорова И.Г. [41]
Вышегородцева В.А. (5 класс) [6]
Мини-чат
Наш опрос
Оцените web-проект
Всего ответов: 459
Статистика

Онлайн всего: 1
Гостей: 1
Пользователей: 0
Форма входа
 Каталог файлов
Главная » Файлы » Немецкий язык » Гречман Г.В.

11 класс
21.04.2018, 17:20
Studieren in Deutschland
Das Studium in Deutschland kostet viel Geld. Stimmt das? Das hängt von dir ab. Klar, wenn du in München, Hamburg oder Frankfurt am Main studieren willst, kann es ziemlich teuer werden. Allein für Miete, Essen, Klamotten, Bus und Bahn sowie ein bisschen Kultur kannst du mit 800 Euro im Monat rechnen. Aber es geht auch anders. Zum Beispiel in einem Städchen in Ostdeutschland. Dort kann man günstig wohnen. Am billigsten ist es im Studentenwohnheim. Da kriegt man schon für 100 Euro ein Zimmer in einer WG. Das Studium selbst ist derzeit in allen ostdeutschen und einigen westdeutschen Bundesländern kostenlos. In den anderen Bundesländern zahlt man meist eine Studiengebühr von 500 Euro pro Semester. Dazu kommt überall der so genannte Semesterbeitrag, in dem oft ein Ticket für den öffentlichen Personennahverkehr enthalten ist. Die Höhe des Beitrags ist von Uni zu Uni verschieden. An manchen zahlt man nur 120, an anderen 250 Euro. Als einfache Regel gilt: Ein Bundesland ohne Studiengebühren plus kleine bis mittelgrosse Stadt plus Zimmer im Studentenwohnheim plus Essen in der Mensa ist die günstigste Variante.
Muss man perfekt Deutsch sprechen, um in Deutschland zu studieren? Nein, das muss nicht unbedingt sein. Natürlich sollte man wissenschaftliche Texte verstehen können. Fehlerlos sprechen und schreiben muss man aber nicht. Die meisten Hochschulen verlangen das Test -Zertifikat. Wie gut dein Deutsch sein sollte, hängt aber auch vom Fach ab. Wenn du Germanistik studieren willst, sollte es sehr gut sein. Das gleiche gilt für Medizin. Bei den Naturwissenschaften sieht es schon anders aus. In diesen Fächern kommt es nicht immer auf ausgezeichnetes Deutsch an, dafür aber auf gutes Englisch! Es gibt viele englischsprachige Studiengänge in Deutschland. Wichtig: Erkundige dich frühzeitig beim Auslandsamt deiner Wunschhochschule, welche Sprachkenntnisse für deinen Studiengang gefordert werden. Wer einen Studienplatz in Deutschland haben will, muss schon etwas Zeit investieren, vor allem früh anfangen. Am besten ein Jahr vorher eine Mail ans Auslandsamt der Wunschhochschule schreiben und erste Infos einholen. Dann hat man genug Zeit, alle Papiere zu besorgen und die TestDaf-Prüfung zu bestehen. Bei der Bewerbung selbst hilft «Uni-Assist».Die Organisation prüft, ob deine Bewerbungsunterlagen komplett sind, und schickt sie dann an die Uni deiner Wahl. Dieser Service kostet ein paar Euro, aber er nimmt dir auch viel Arbeit ab.
Категория: Гречман Г.В. | Добавил: tinagor2016
Просмотров: 28 | Загрузок: 0 | Рейтинг: 0.0/0
Всего комментариев: 0
Добавлять комментарии могут только зарегистрированные пользователи.
[ Регистрация | Вход ]
Copyright MyCorp © 2018
Бесплатный хостинг uCoz